Reiterverein Nürtingen e.V.
Reiterverein Nürtingen e.V.

Weihnachtsreiten am 3. Adventssonntag im Reiterverein Nürtingen "Alice im Wunderland"

Zahlreiche große und kleine pferdebegeisterte kamen am 3. Adventssonntag, um im Reiterverein Nürtingen im Tiefenbachtal das diesjährige Märchen „ Alice im Wunderland“ erleben zu können.

Alice Kingslay, dargestellt von Leonie Kurz und Shana Schwarz, fährt mit ihrer Mutter, Ulrike Zink-Schleich, auf eine Sommernachtsparty. Der junge Prinz Hamish, Heiko Müller, möchte ihr einen Heiratsantrag machen. Als Alice mit Hamish´s Mutter, Andrea Strobel, einen Spaziergang durch den Garten macht, sieht Alice einen kleinen weißen Hasen, Sophie Münzenmaier und Darleen

Crouteau, mit einer grünen Weste, von dem sie schon oft als Kind geträumt hatte. Sie folgt dem über Kavalttis springenden Hasen zu einem Bau, in dem er verschwindet. Wie sie hinein schaut, verliert sie das Gleichgewicht und stürzt.

Unter der Leitung von Reitlehrerin und Betriebsleiterin Cordula Holz und kurzweilig moderiert von Markus Schwarz setzten die zahlreichen kleinen und großen Aktiven die wundersamen Charaktere in Szene.

Auf ihrer abenteuerlichen Reisen begegnet Alice auch einer Maus, Caroline Fridl, und noch zwei lustige Gestalten: Dideldei und Dideldumm, Leni Wächter, Juliane Dahl, die sich streiten. Sie sind sich nicht sicher, ob sie die richtige Alice ist, so fragen sie Absolem, Finn Leberech, die weise Raupe. Absoslem hat ein Orakel auf dem steht, dass Alice am Blumertag das Schicksal des

Wunderlandes entscheidet. Und der Drache der roten Königin, Jasmin Pranghofer, von Alice getötet werden soll. Schon erscheinen die Ritter der bösen roten Königin mit viel Hufgetrappel. Die große Dressurquadrille, mit beeindruckender Marschmusik untermalt, und viel reiterlichem Können.

Stayne, Lukas Schmidt, findet das Orakel und bringt es zur roten Königin, die sofort nach Alice suchen lässt, was Stayne mit einem Bluthund, Dennis Hochbaum, macht.

Auf ihrer halsbrecherischen Flucht trifft Alice auf den Hutmacher, Marisa Schleich, bei einer Teerunde. Schnell wird sie auch von Stayne und dem Hund gefunden, der sie aber nicht verrät. Alice wird von dem Hutmacher zur weißen Königin, Katharina Sikler, gebracht. Die Königin übergibt Alice ein Zauberschwert, mit dem sie den Drachen besiegen kann. In einer eindrucksvollen Kür, wobei man die Eleganz eines weitausgebildeten Dressurpferds genießen konnte, die von dem bösen Drachen, Cordula Holz, in anspruchsvollen Lektionen dargestellt wurde, siegte Alice über

den Drachen.

Endlich stehen sich die rote und weiße Königin auf dem Schlachtfeld gegenüber, in einer feurigen Springquadrille zu fetziger Musik jagen die Ritter über die Hindernisse. Und die weiße Königin siegt auf dem Araberhengst „Lahab“ mit erhabener Anmut und unbändigem Temperament. Alice aber, erschlägt den bösen Drachen.

Zurück bei ihrer Familie erzählt Alice, sie hätte sich den Kopf an einem Baum gestoßen und alle glauben ihr. Den Heiratsantrag lehnte sie ab. Ihre wundersame Reise durchs Wunderland behält sie für sich.

Zuletzt brauste der Weihnachtsmann auf seiner Kutsche in die Halle und und hatte für alle kleinen Besucher einen prall gefüllten Sack mit Überraschungen dabei.

Bilder vom Weihnachtsreiten finden Sie in unserer Galerie.

Isabell Werth zu Besuch im Reiterverein Nürtingen am Dienstag, 27. Oktober 2015, 18.00 Uhr im Vorfeld zu den STUTTGART GERMAN MASTERS

Am 27. Oktober 2015 hatten sieben Reiterinnen und Reiter eine ganz besondere Reitstunde bei der mehrmaligen Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Isabell Werth.

 

Im Rahmen einer Promotour für das German Masters im November in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle hatte der Reutlinger Gotthilf Riexinger diese besondere Reitstunde organisiert. Und wir können mit Stolz sagen, diese Reitstunde war wirklich eine Werbung für den Reitsport. Isabell Werth ist schon seit vielen Jahren Botschafterin für das German Masters in Stuttgart und nach 2005 nun schon zum zweiten Mal in Nürtingen im Reiterverein.

 

In der ersten Gruppe um 18.00 Uhr waren die jungen Pferde dran. Andrea Strobel mit

Lord Anton, die Nürtinger Bereiterin Katharina Sikler mit Finlay‘s Dream, Blanka Lang mit Desperaux und die engagierte und erfolgreiche Nürtinger Reitlehrerin und Betriebsleiterin Cordula Holz mit Capolavoro. Alle Pferde in dieser Gruppe waren erst 5-jährig und trotzdem in der  gut besuchten Reithalle sehr cool. Selbst die vielen Kameras erschreckten die jungen Pferde kaum. Es war beeindruckend wie konsequent Isabell Werth jede einzelne Reiterin korrigierte und wie schnell man die Wirkung ihres Unterrichts sehen konnte. Nach ihrem Ritt wurde Andrea Strobel interviewt und direkt live in der Landesschau gesendet. Auch Markus Schetter wurde vor seinem Ritt interviewt und nach seinen Erwartungen an diese besondere Reitstunde gefragt.

 

In der Pause, bis zum Start der zweiten Gruppe, war die Dressurkönigin umringt von Autogrammjägern und Vertretern der lokalen Presse. Die sympathische Rheinländerin, zeigte sich sehr schlagfertig. Der Nürtinger Reiterverein hatte für eine tolle Bewirtung gesorgt, so dass sich die zahlreichen Zuschauer, an Chilli, Hotdogs, Zwiebelkuchen und vielem mehr stärken konnten. Nachdem es in der Reithalle recht frisch war, fand auch der Glühweinstand regen Zuspruch.

 

Um 19.30 Uhr startete die zweite Gruppe, jetzt waren Pferde in der Reithalle, die schon etwas älter und deshalb auch weiter ausgebildet waren. Stefanie Kächelen mit ihrer 9-jährigen Sidney, Nina Staib mit der 13-jährigen Fleur Rouge, Markus Schetter mit der 6-jährigen Lady Blue und Cordula Holz mit dem 11-jährigen Friedemann. Auch hier war es wieder beeindruckend, wie sich die Pferde im Verlauf des Unterrichts deutlich verbessert haben. Nach der Reitstunde waren alle Reiterinnen, Reiter und auch Zuschauer glücklich, so viele wertvolle Tips erhalten zu haben. Im Reiterstüble standen Isabell Werth und Gottfhilf Riexinger der Presse dann noch über eine Stunde für alle Fragen zur Verfügung. Insgesamt war es für den Reiterverein Nürtingen ein toller Event, an den wir gerne zurückdenken. Unser herzlicher Dank gilt Gotthilf Riexinger und allen Helferinnen und Helfern, die zum erfolgreichen Verlauf dieses besonderen Abends beigetragen haben.

 

Den Beitrag des SWR finden Sie hier.

Vereinsturnier im Reiterverein  e.V. Nürtingen anlässlich Mobil ohne Auto im Tiefenbachtal (MOA) am 20.09.2015

Im Reiterverein im Tiefenbachtal fand am vergangenen Sonntag nach langer Zeit wieder ein Vereinsturnier statt. Die vielen Zuschauer auf der Tribüne vermittelten den Reiterinnen und Reitern ein echtes Turniergefühl. Höhepunkt war das Pas de Deux, bei sich dem die Teilnehmer viel Mühe gaben, ein ausgefallenes Kostüm zu präsentieren und eine möglichst kreative Kür vorzustellen. Die Feen und das Brautpaar ernteten viel Beifall.

Das Turnier richtete sich besonders an Schulpferdereiter, die so Erfahrung in Dressur- und Springwettbewerben bis Klasse A sammeln konnten. Der eine oder andere stellte jedoch auch sein Privatpferd zur Verfügung. Die Richterin Nicole Gesierich war von den gezeigten Leistungen sehr angetan und lobte die Teilnehmer nach jedem Ritt mit einer kurzen Beurteilung.

In lockerer Atmosphäre wurde gefachsimpelt und viel gelacht - ein schöner Ausklang der leistungsorientierten Turniersaison. Reitlehrerin Cordula Holz sagte strahlend: ich bin sehr stolz auf meine Kids, sie haben trotz Aufregung alles toll gemeistert.

 

Ergebnisse:

 

Führzügelwettbewerb: 1. Birka Baber, Finni 8,0

 

Reiterwettbewerb für Jugendliche: 1. Laura Kuhn, Frodo 7,8; 2. Siska Lohr, Coco 7,3;

3. Finn Leberecht, Finni 6,8

 

Dressurreiter E 1.Abteilung: 1. Laetitia Philipp, Eragon 7,2  2. Shana Schwarz, Haribo 6,7; Charlotte Röhl, Frodo 6,7; Sophie Münzenmaier, Casper 6,7; 3. Laura Kuhn, Smartie 6,5

 

Dressurreiter E 2. Abteilung: 1. Marisa Schleich, Gina 7,8; 2. Leoni Kurz, Delano 7,5;

3. Celine Sekunde, Leny 7,0; 4. Caro Friedel, Dupont 6,5

 

Dressurreiter A: 1. Lisa Plank, Haribo 7,5; 2. Fransiska Ölkrug, Kinsky 6,8;

3. Mona Millich, Lenny 6,4; Leoni Kurz, Delano 6,4

 

Stilspringwettbewerb: 1. Jasmin Pranghofer, Dixi 7,5; 2. Caro Friedel, Dupont 7,4;

3. Latitia Philipp, Dixi 7,3; 4. Mona Millich, Coco 7,2; 5. Sarah Einecker, Delano 6,8;

6. David Wolf, Finni 6,7; 7. Marisa Schleich, Winni 6,5; 8. Sophie Münzenmaier, Finni 6,1

 

Pas de Deux mit Kostüm und Musik: 1. Caro Friedel, Dupont und Lisa Planck Haribo als Brautpaar A-Note 8,0; B-Note 7,6 gesamt 7,8

2. Sonja Branz, Sydney und Nathalie Kreiner, Anton als Feen A-Note 7,5 B-Note 7,1 gesamt 7,3

Nürtinger Reiterverein erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften des Pferdesportkreis                Stuttgart-Esslingen

Am Wochenende 26./27.09.2015 wurden die Bezirksmeisterschaften des Pferdesportkreis Suttgart-Esslingen auf der Reitanlage des Reitvereins Weilheim Teck ausgetragen.

Die Reiterinnen und Reiter des Reitervereins Nürtingen waren in allen Disziplinen mit mindestens 2 Startern vertreten und konnten deshalb in der Gesamtwertung den Vizemeistertitel holen.

In der Dressurprüfung Klasse A am Samstagvormittag siegte die Nürtingerin Marion Breuer mit ihrer erst 5-jährigen Stute Funrise Avenue mit der Traumnote 8,0 und wurde hier Bezirksmeisterin der Klasse A. Larissa Ruff, wurde mit dem Vereinspferd Harti in derselben Prüfung 11. In der Dressur Klasse L erreichte Claudia Breuer mit Donna Romantica den 9. Platz mit 514,5 Punkten und 61,25%

In der Dressur Klasse M wurde die Nürtinger Reitlehrerin Cordula Holz mit Darius Primero Bezirksmeisterin mit 677 Punkten und 68,384% mit 30 Punkten Vorsprung vor der zweitplatzierten Dagmar Hoidn vom RC Bissingen an der Teck bewies Cordula Holz einmal mehr ihre Klasse.

Ebenfalls am Samstag wurden die Bezirksmeisterschaften in der Vielseitigkeit ausgerichtet. Hier gewann der Nürtinger Louis Oelkrug mit seinem Kinsky alle Wertungsprüfungen und wurde verdienter Bezirksmeister, vor der amtierenden Junioren Europameisterin Johanna Zantop vom RFV Weilheim/Teck. Louis Oelkrug gewann die A-Dressur mit 7,0 und das Springen über feste Hindernisse mit einer fehlerfreien Runde in 64,62 Sekunden.

Am Sonntagmorgen begannen die Springprüfungen, die dann zur Gesamtwertung zählten. Im Stilspringen der Klasse A kam Sarah Baumann mit Butterfly mit einer Wertnote von 6,6 auf den 7. Platz, sodass die Nürtinger Mannschaft in der Gesamtwertung Klasse A den 3. Platz erreichten, sowie auch in der Gesamtwertung Klasse E.

In der Stilspringprüfung Klasse L erreichte Janina Pommerening mit ihrer Coqueta den 8. Platz mit einer Wertnote von 7,1.

Im abschließenden M-Springen konnten die Nürtinger erneut einen Bezirksmeister stellen. Ralf Pommerening siegte mit Quadrago mit dem einzigen Nullfehlerritt in einem spannenden Stechen in 49,38 Sekunden.

Dadurch konnte die Mannschaft des RV Nürtingen die Meisterschaftswertung der Klasse M gewinnen. In der Gesamtbezirksmeisterschaftswertung erreichten die Nürtinger einen hervorragenden 2. Platz mit 650 Punkten, hinter dem Stuttgarter Reitvereinmit 661 Punkten. Die Ausbilderin Cordula Holz und ihre erfolgreichen  Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr über dieses tolle Ergebnis.

Große Feuerwehrübung im Reiterverein Nürtingen e.V

Um 19.45 Uhr rückte am Montag Abend 15.06.2015 der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Nürtingen, Abteilung Stadt-Mitte an. Einsatzstichwort war: ein Brand im Verwaltungsgebäude mit zwei vermissten Personen. Sie rückten mit Einsatzleiterwagen, Löschfahrzeugen und Drehleiter an. Dreißig Mann sprangen sehr gut koordiniert aus den Fahrzeugen und bauten den Löschangriff auf. Es wurde die Wasserversorgung in das Gebäude gelegt und der Angriffstrupp rücke in Atemschutz zur Personenrettung vor. Die lebensgroßen und schweren Rettungspuppen waren trotz erschwerter Atmung und Sicht nach wenigen Minuten aus dem Gebäude gerettet. Dann kam der schwierigere Teil der Übung: ein Pferd aus der Box evakuieren. Das Herantreten eines Feuerwehrmanns in Uniform erschreckte Schulpferd Coco nicht wirklich. Auch als Helm und Atemschutzgerät zum Einsatz kamen, ließ sie sich etwas skeptisch, aber dann doch das Halfter anlegen und ruhig aus der Box führen. Abschließend saß die ganze Truppe mit den Vereinsmitgliedern gemütlich im vereinseigenen Reiterstübchen bei Vesper und Kuchen.

Es war eine gelungene Übung und Britta Weis vom Verein meinte: es ist gut zu sehen und zu wissen, wie schnell und sicher die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen ist. Das gibt einem ein gutes Gefühl, falls mal ein Ernstfall eintreten sollte.

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Reitabzeichen

In der zweiten Osterferienwoche fanden auf der Anlage des Reitervereins Nürtingen e.V. wieder Abzeichenprüfungen statt. Insgesamt zehn Vereinsmitglieder und Gastreiter wurden bestens von der Reitlehrerin des Reitervereins, Cordula Holz, vorbereitet. Die Prüfung wurde von den Richterinnen Nicole Gesierich und Susanne Rapp abgenommen.

Beide freuten sich über sehr gut umgesetzte Theorie und Praxis der aufgeregten Anwärterinnen.

Wir gratulieren: RA 2: Katharina Sikler, RA 3: Natalie Kreiner, Lisa Planck,

RA 4: Larissa Ruff, Leoni Kurz, RA 5 und Basispass: Laetitia Philipp,

Sophie Münzenmaier, Sonja Branz, und vom Reitverein Köngen:

Elisabeth Geisinger, RA 6 und RA 5 : Jessica Pantano

Springlehrgang mit Alois Pollmann-Schweckhorst

Gelungene Vorbereitung auf die grüne Saison

 

Bereits zum zweiten Mal lockte der frischgebackene Trainer der norwegischen Springreiter am 28.02. und 01.03.2015 ambitionierte Nachwuchstalente des Springsports zum Training auf die Reitanlage des Reitervereins Nürtingen.

 

Bei besten Verhältnissen auf dem brandneu optimierten Reithallenbelag konnte der erfolgreiche Nationenpreisreiter Teilnehmer aus den Pferdesportkreisen Stuttgart-Esslingen, Reutlingen und Tübingen mit wertvollen Ratschlägen auf die kommende grüne Turniersaison vorbereiten.

 

Beide Lehrgangstage waren effizient eingeteilt in fünf neunzigminütige Trainingseinheiten zu je drei Paaren. Gleich zu Beginn erläuterte Pollmann-Schweckhorst die Grundvoraussetzung für erfolgreiches Springreiten, nämlich das Pferd von Anfang an dressurmäßig korrekt zu arbeiten damit es in der Lage ist, prompt auf die Hilfengebung des Reiters zu reagieren. Ganz besonderen Wert legte der Ausbilder daher auf das gründliche Aufwärmen und Lösen der Pferde über eigens niedrig gebaute Sprünge. Denn nur losgelassene und damit zufriedene Pferde können später im Parcours Höchstleistungen vollbringen.

 

Beim anschließenden Reiten einzelner Parcoursabschnitte sollte das Einschätzen der Distanzen geübt und so das vielzitierte Auge des Reiters geschult werden, selbstverständlich bei korrektem Sitz und gefühlvoller Anlehnung ans Pferdemaul. Hierbei ging es darum, das Pferd mit einer vorher festgelegten Anzahl von Galoppsprüngen  so passend an den Sprung zu bringen, dass es  das Hindernis fehlerfrei überwinden und sofort zum nächsten Sprung flüssig weitergeführt werden konnte.

 

Pollmann-Schweckhorst beschäftigte sich intensiv mit den einzelnen Paaren und verstand es, jeden Teilnehmer, ob unerfahrener Youngster oder alter Hase, individuell auf seinem jeweiligen Trainings- und Ausbildungsstand abzuholen und, nicht zuletzt für die Reiter selbst, ganz erstaunliche Fortschritte zu bewirken.

 

Ulrike Zink-Schleich vom gastgebenden Verein erklärte, besonderes Highlight für einige Reiter sei gewesen, dass sich der Meister selbst auf ihre Pferde setzte, um herauszufinden, wo Missverständnisse zwischen Reiter und Pferd entstanden waren und diese gleich im Ansatz korrigierte.  Erstaunlich, wie daraus sofort ein neues Reitgefühl entstanden sei und sich manches Problem schnell  lösen ließ.

 

Derart motiviert konnten die Teilnehmer am zweiten Trainingstag das Gelernte beim Reiten im Gesamtparcours hervorragend umsetzen und selbst anspruchsvollste Hindernisse souverän bewältigen.

 

Folgende begeisterte Lehrgangsteilnehmer freuen sich bereits jetzt auf eine Neuauflage des Trainings im nächsten Jahr:

Nina Ehni, Gesine Huber, Alena Hypa, Alexander Kern, Natalie Kreiner, Valentina Küstermann, Christian Kuhn, Caroline Ruopp, Jessica Schindler, Katharina Sikler, Janina Staib, Ina Hess v. Wichdorf, Ulrike Zink-Schleich.

Kontakt Reitanlage Reiterverein Nürtingen e.V.:

 

Im Tiefenbachtal 47/1

72622 Nürtingen

Telefon: 07022 / 344 04

Sie erreichen uns:

Dienstag-Freitag:

9.00-12.00 Uhr

und

15.00-18.00 Uhr

Telefax: 07022 / 216 51 82

 

E-Mail: reiterverein-nuertingen@t-online.de

 

BITTE BEACHTEN!

 

Da der E-Mail Eingang nicht immer zeitnah bearbeitet werden kann, bitten wir Sie, uns wichtige Informationen immer telefonisch mitzuteilen.

Vielen Dank!

 

Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reiterverein Nürtingen e.V.